Chronik des Wassersportvereins Krems

 

Aus einer Leidenschaft zum Segelsport, des langjährigen Obmannes Wilhelm Harrer, ist eigentlich die Idee zur Gründung eines Vereines entstanden.

Die Gründungsversammlung fand am 30. Juni 1977 statt.

Urspünglich war der Verein in der Sportvereinigung Finanz der Sektion Finanzamt Krems eingegliedert. Bereits im März 1979 wurde ein eigenständiger Verein mit eigenen Statuten mit dem noch heute gültigen Namen gegründet.

 

1977 Bis zu den Sommermonaten wurden die ersten zwölf Liegeplätze fertiggestellt.

Von 23 Mitgliedern

waren 11 Finanzbedienstete, 3 Gendarmen, 1 Justizwachebeamter, 8 Private.

 

1979 Im Laufe dieses Jahres wurden weitere 31, daher insgesamt 43 Liegeplätze von den Mitgliedern in Eigenregie, errichtet.

Bereits zwei Jahre nach Gründung des Vereines war die volle Anzahl der Mitglieder erreicht. Zu den Finanzbediensteten, Gendarmen und Justizwachebeamten gesellten sich noch ÖBB-Bedienstete, Postbeamte und bereits über 50% Private.

 

1980 Mit der Errichtung der zweiten Steganlage war bereits der Endausbau von 68 Liegeplätzen erreicht.

Im Frühjahr wurden die Fundamente und Betondeckenunterkonstruktion des Clubgebäudes errichtet.

Mit dem Bau der Slippanlage wurde begonnen.

 

1981 Der Rohbau des Clubgebäudes wurde errichtet und der Kanalanschluß hergestellt.

 

1985 Einfahrtstor mit Funkfernsteuerung errichtet.

Der Jahrhundert-Eisstoß reichte von Altenwörth bis Rührsdorf.

Die Flutwelle beim Abgang des Eisstoßes richtete am Clubgelände relativ geringen Schaden an.

 

1986 Anhängerparkplatz asphaltiert.

 

1991 Fertigstellung der Balkonterrasse.

 

1996 Errichtung und Inbetriebnahme des Pools.

 

2012 Seilverankerung der Stege wurde durch Pylone ersetzt.